Palatinate Provincial Museum of Heidelberg City

The Palatinate Provincial Museum is one of the largest cultural facilities in Heidelberg.

Its collection includes unique artefacts about the history of the Palatinate region, which was one of the most influential German territories for centuries and was also part of world politics, until conflicts in the Thirty Years War and battles with Ludwig XIV that led to the Palatinate Succession War. A wide array of objects tell the story of a region and a people. The exquisite collection of Frankenthaler porcelain and silverware belonging to the last Princess Elector Elisabeth Augusta points to the pomp and splendour of the court, as also the uninterrupted economic growth in the 18th century that was brought to a halt by the Napoleonic Wars. The historic change of the Elector Princess is apparent in a later portrait where she is shown as a commoner in simple, dark clothing. Paintings create a thread through the museum. In the Palatinate Region section, you have a kind of portrait gallery representing the leading figures of regional history like Friedrich V "The Winter King" with his wife Elizabeth Stuart, "Liselotte von der Pfalz" and Perkeo the court jester. The Archaeological section, divided over two floors, presents artefacts that are many thousands of years old. From the Old Stone Age (homo heidelbergensis) to its era as the Palatinate residence, the colourful history of Heidelberg is documented here. This region has been active for over 600,000 years in the history of mankind. The largest room is that of the Roman Era. Hidden treasures are to be found in the picture collection which is most comprehensive collection of its kind in south-western Germany. With around 7,000 water colours and 13,000 prints, the collection has pieces from the Middle Ages, all the way to 21st century. Works by regional artists are also well-represented with some amazing pieces like Marc Chagall's "The Blue Bear". The main themes of the collection are the Romantic era, the Palatinate Region, Portraits, Historic Representations and Leaflets. You can also visit the cabinet storage area on prior request.

Der Eintritt variiert je Veranstaltung
Monday closed
Tuesday 10:00 - 18:00
Wednesday 10:00 - 18:00
Thursday 10:00 - 18:00
Friday 10:00 - 18:00
Saturday 10:00 - 18:00
Sunday 10:00 - 18:00

Map

Palatinate Provincial Museum of Heidelberg City

Please enter your starting address here

Travel information Deutschen Bahn AG

Please enter the city you wish to depart from. You can also include a street address in order to get a more precise result.

Baden-Württemberg barrierefrei erleben

Rollstuhl mit Begleitung, gesondert
Parkplätze in der Nähe des Eingangs nein
Ausweisung eines Behindertenparkplatzes (3,5 m x 5 m) nein
Ein- und Ausfahrtsschranke vorhanden nein
Parkautomat vorhanden nein
Parkautomat seitlich anfahrbar oder unterfahrbar nein
Weg vom Parkplatz zum Eingang stufenlos nein
Weg vom Parkplatz über maximal 1 Stufe nein
Handlauf links nein
Handlauf rechts nein
Handlauf beidseitig nein
Kontraststreifen vorhanden nein
Asphalt nein
Pflaster ja
Kies, Schotter nein
Gras, Rasen nein
Rasengittersteine nein
Asphalt ja
Pflaster nein
Kies, Schotter nein
Gras, Rasen nein
Rasengittersteine nein
Zugang stufenlos ja
Zugang über maximal 1 Stufe nein
Zugang über Rampe mit Neigung von (in %) 3
Handlauf nein
Kontraststreifen vorhanden nein
Zugang über Aufzug nein
Keine Karussell- oder Rotationstür als Zugang ja
Zusätzliche Eingangstür während der Öffnungszeiten ohne Schwierigkeiten nutzbar nein
Durchgangsbreite der Eingangstür (in cm) 85
Informationscounter / Kasse teilweise 85 cm hoch ja
Andere Möglichkeit der Kommunikation im Sitzen ja
Aufzug nein
Plattformlift ja
Erreichbarkeit des Aufzugs stufenlos nein
Erreichbarkeit des Aufzugs über max. 1 Stufe nein
Kabinenmaße (BxT in cm) 76 x 100
Bewegungsfläche vor dem Aufzug (BxT in cm) 150 x150
Ausstattung mit Sprachausgabe nein
Taktil erfassbare Etagennummer nein
Akustische und optische Bestätigung eines Notrufs nein
Mindestbreite aller weiteren Flure 95
Alle Informationen und Räume stufenlos erreichbar ja
Alle Informationen und Räume über max. 1 Stufe erreichbar nein
Zugang zu den Informationen und Räumen über Aufzug nein
Handlauf links nein
Handlauf rechts nein
Handlauf beidseitig nein
Handlauf 30 cm vor und nach Treppe hinausragend nein
Am Handlauf taktil erfassbare Informationen zum Stockwerk nein
Kontraststreifen vorhanden nein
Helle und Blendfreie Ausleuchtung der Räume nein
Farblich kontrastierende Absetzung von Ein- und Durchgängen und Türen nein
Glastüren mit Kontraststreifen abgesetzt nein
Guter Hell-Dunkel-Kontrast auf Schildern und Tafeln nein
Taktil erfassbare Information an Funktionsräumen nein
Kontrastreiche Gestaltung und taktile Erfassbarkeit von Bedienelementen nein
Aufzug ja
Plattformlift nein
Erreichbarkeit des Aufzugs stufenlos ja
Erreichbarkeit des Aufzugs über max. 1 Stufe nein
Breite Aufzugstür (in cm) 80
Kabinenmaße (BxT in cm) 110 x 140
Vertikale Anordnung der Bedienelemente unterste Höhe (in cm) 94
Vertikale Anordnung der Bedienelemente oberste Höhe (in cm) 110
Bewegungsfläche vor dem Aufzug (BxT in cm) 150 x 150
Ausstattung mit Sprachausgabe nein
Taktil erfassbare Etagennummer nein
Akustische und optische Bestätigung eines Notrufs nein
Zugang zum Speisebereich stufenlos ja
Zugang zum Speisebereich über maximal 1 Stufe nein
Zugang über Aufzug nein
Keine Karussell- oder Rotationstür als Zugang ja
Zusätzliche Eingangstür während der Öffnungszeiten ohne Schwierigkeiten nutzbar nein
Durchgangsbreite der Eingangstür (in cm) 105
Durchgangsbreite anderer zu benutzender Türen (in cm) 90
Mindestbreite der zu benutzenden Flure und Durchgänge (in cm) 90
Mindestens ein Tisch mit einer Maximalhöhe von 85cm und passender Sitzgelegenheit ja
Unterfahrbarkeit des Tisches (in cm) 70
Gesamtzahl der entsprechenden Tische 4
Gesamtzahl der entsprechenden Sitzplätze 16
Diabetikerkost wird angeboten nein
Laktosefreie Kost wird angeboten nein
Aufzug nein
Plattformlift nein
Erreichbarkeit des Aufzugs stufenlos nein
Erreichbarkeit des Aufzugs über max. 1 Stufe nein
Ausstattung mit Sprachausgabe nein
Taktil erfassbare Etagennummer nein
Akustische und optische Bestätigung eines Notrufs nein
Zugang stufenlos ja
Zugang über maximal 1 Stufe nein
Zugang über Aufzug nein
Türbreite (in cm) 99
Tür schlägt nicht in den Sanitärraum auf ja
Tür schlägt in den Sanitärraum auf, beeinträchtigt die angegebene Bewegungsfläche nicht nein
Bewegungsfläche vor dem Waschtisch (BxT in cm) 160 x 100
Beinfreiheit unterhalb des Waschtischs (Tiefe x Höhe in cm) 70 x 40
Höhe der Oberkante des Waschtischs (Armauflagefläche in cm) 80
Im Sitzen und Stehen einsehbarer Spiegel über dem Waschtisch ja
Bewegungsfläche vor dem WC (BxT in cm) 100 x 150
Bewegungsfläche neben WC-Becken links (BxT in cm) 90 x 150
Bewegungsfläche neben WC-Becken rechts (BxT in cm) 100 x 100
Haltegriff WC links (in cm) 85
Haltegriff WC rechts (in cm) 25
Hinausragen der Haltegriffe über die WC-Becken-Vorderkante (in cm) 15
Abstand der Haltegriffe voneinander (in cm) 56
Beide Haltegriffe hochklappbar und im hochgeklappten Zustand arretierbar ja
Rechter Haltegriff hochklappbar und im hochgeklappten Zustand arretierbar nein
Linker Haltegriff hochklappbar und im hochgeklappten Zustand arretierbar nein
Sitzhöhe des WC-Beckens (in cm) 47
Elektronischer Notruf am WC bzw. am Spülgriff nein
Elektronischer Notruf am WC mit Zugschnur ja
Tür mit EURO-Toilettenschlüssel zu öffnen nein
EURO-Toilettenschlüssel vorhanden nein
Aufzug nein
Plattformlift nein
Erreichbarkeit des Aufzugs stufenlos nein
Erreichbarkeit des Aufzugs über max. 1 Stufe nein
Ausstattung mit Sprachausgabe nein
Taktil erfassbare Etagennummer nein
Akustische und optische Bestätigung eines Notrufs nein
Ausleuchtung des Eingangsbereichs hell und blendfrei nein
Flure, Treppen, Aufzüge, Räume etc. sind hell und blendfrei ausgeleuchtet / gestaltet nein
Sprachausgabe am Aufzug vorhanden nein
Mindestens an einer Treppenseite sind durchgehende Handläufe vorhanden nein
Infotafeln, Wegweiser in Groß-/Brailleschrift nein
Gedruckte Informationen in Groß-/Brailleschrift nein
Hörkassetten, Audioguides nein
Personal im Umgang mit blinden/sehbehinderten Menschen geschult nein
Führungen für blinde und sehbehinderte Menschen nein
Führhunde erlaubt nein
Führhunde nicht erlaubt nein
Akustische Verstärkungsanlagen (Induktionsschleife) bei Veranstaltungen / Führungen / an Kassen nein
Wesentliche Informationen sind optisch wahrnehmbar nein
Beim Auslösen des Notrufs im Aufzug erfolgt sowohl eine akustische (z.B. Gegensprechanlage) als auch eine optische Bestätigung nein
Gebärdensprache wird verstanden nein
Personal im Umgang mit gehörlosen/hörgeschädigten Menschen geschult nein
Führungen in Gebärdensprache nein
Dolmetscherdienste und/oder besondere optische Informationen für gehörlose Menschen bei Veranstaltungen nein
Rollstuhlverleih nein
Weitere Angebote und Services 0